Ergonomie-Checkliste


Wer einen großen Teil seiner Arbeitszeit am Schreibtisch verbringt, sollte besonders darauf achten, dass sein Arbeitsplatz die ergonomischen Richtlinien erfüllt. Eine Nichtberücksichtigung dieser Ergonomie-Richtlinien hat in der Regel über kurz oder lang gesundheitliche Folgen für den „Büroarbeiter“. Diese können mit leichten Verspannungen beginnen und schließlich in schmerzhaften Haltungsschäden, Krämpfen oder gar Durchblutungsstörungen enden.

Auch Migräne oder Sehstörungen sind häufig die Folge unzureichender Berücksichtigung der Ergonomie. Um solchen gesundheitlichen Beeinträchtigungen entgegenzuwirken, sollte Ihr Arbeitsplatz möglichst den ergonomischen Richtlinien entsprechen.
Anhand der nachfolgenden Unterpunkte erhalten Sie einen ersten Eindruck über unsere Vorgehensweise.


Bildschirm

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Punkte zum Thema "Bildschirm" vorstellen.

  • Mit geneigtem Kopf kann die höchste Zeile auf dem Monitor gelesen werden. Ein Winkel von ca. 35 Grad unterhalb der waagerechten Sehachse ist optimal.
  • Es gibt kein Fenster oder andere Lichtquelle hinter dem Sitzplatz, die für Reflexionen auf dem Bildschirm sorgen.
  • Der Arbeitsplatz ist so ausgerichtet, dass sich ein Fenster auf der rechten oder linken Seite befindet.
  • Der Bildschirm zeigt in Richtung einer raumhohen Wand ohne Fenster.
  • Der Bildschirm ist so platziert, dass man ihn direkt betrachten kann, ohne den Oberkörper dabei drehen zu müssen.
  • Die Bildschirmauflösung ist so eingestellt, dass auch kleine Schriften problemlos lesbar sind.

Schreibtisch

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Punkte zum Thema "Schreibtisch" vorstellen.

  • Die Unterarme lassen sich entspannt auf den Schreibtisch auflegen, ohne dabei die Schultern anzuziehen oder den Rücken beugen zu müssen.
  • Es steht ausreichend freie Arbeitsfläche zur Verfügung.
  • Der Schreibtisch steht fest und ist frei von scharfen Kanten oder gefährlichen Ecken.
  • Es ist ausreichender Abstand zwischen Knien und der Tischplatte vorhanden.
  • Der Schreibtisch ist ca. 650 - 1250 mm hoch.
  • Das Telefon befindet sich in direkter Griffweite.

Drehstuhl

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Punkte zum Thema "Drehstuhl" vorstellen.

  • Unter- und Oberschenkel bilden einen Winkel von etwa 90 Grad beim Sitzen.
  • Zur Verbesserung der Beinhaltung wird eine Fußstütze verwendet.
  • Bei einem harten Bodenbelag (z. B. Laminat): Der Sessel hat weiche Rollen.
  • Bei einem weichen Bodenbelag (z. B. Teppich): Der Sessel hat harte Rollen.
  • Der Sessel ist drehbar.
  • Der Sessel ist in der Höhe verstellbar.
  • Die Rückenlehne passt sich flexibel den Bewegungen an.
  • Der Bürosessel hat eine Federung, die das Hinsetzen abfängt.
  • Der Bürosessel hat verstellbare Armlehnen.

Beleuchtung

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Punkte zum Thema "Beleuchtung" vorstellen.

  • Die Beleuchtung auf dem Schreibtisch lässt sich stufenweise verstellen.
  • Die Lichtquellen befinden sich seitlich zum Monitor oder direkt darüber an der Decke.
  • Der gesamte Büroraum ist gleichmäßig beleuchtet.
  • Im Büro ist ausreichend natürliches Licht vorhanden.